Der Turm

Wie der Siloturm zum Kletterturm wurde

Der ehemalige Siloturm ist ein 50 Meter ehemaliger Getreidespeicher. Er wurde in den 1950er Jahren erbaut und prägt mit seiner Höhe den nördlichen Teil Brühls. In den Anfangsjahren wurde in ihm Getreide getrocknet. Nach der Turm lange Jahre leer stand, wurden Idee für die Umutzung gesucht und schließlich wurder ein Investor gefunden, der an diesem Gebäude eine Freizeiteinrichtung betreiben will.

Seit 2012 ist der Siloturm im Besitz der HS Kletterwelten GmbH. Bekannt ist der Turm durch den Namen Via Ferrata- Der Kletterturm.
An der Fassade haben wir verschiedene Klettersteige mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen angebracht. Ebenso verläuft an der Fassade das House-Running, welches mal ein einzeln als auch zusammen erleben kann.

Zurzeit ist es der höchste Kletterturm in Europas.

 

Quelle: Wikipedia.org

 

Weitere Highlights zur Geschichte des Kletterturms folgen bald.